Shreveport Rhythm

Swing und Hot Jazz aus Hamburg

Humburg-Haus
Barmstedt, Chemnitzstr. 10

Freitag, 15.01.2016
Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 15,-- EUR Vorverkauf / 17,-- EUR Abendkasse
 

 

 

Hamburgs im Jahre 2008 gegründetes, junges Hot Jazz und Swing Quartett, ist der erfrischende Beweis dafür, dass traditioneller Jazz Musikbegeisterte aller Generationen mitreißt. Wer glaubt, Jazz der 20er bis 40er Jahre sei altmodisch und angestaubt oder gar zum Tanzen ungeeignet, der wird seinen Ohren und Füßen nicht trauen, wenn seinem Publikum mit musikalischer Raffinesse, einem packenden rhythmischen Drive und witzigem Entertainment richtig einheizt, egal ob im Jazzclub, Konzertsaal oder in einer Szenebar.

Musikalische Vielfalt ist Programm: die gemeinsame Liebe zu den unzähligenVarianten des traditionellen Jazz - von New Orleans über Chicago bis zum NewYork Swing Style - hat die vier Hamburger Musiker zusammenfinden lassen. Ihre Vorbilder sind die wahren Größen des Jazz: von Louis Armstrong, Jelly Roll Morton, Count Basie, Duke Ellington, Irvin Berlin, George Gershwin bis zu Benny Goodman, um nur einige zu nennen. Aber auch mit Stücken von Louis Prima wie „Bouna Sera“ oder „JustA Gigolo“ weiß die Band zu begeistern.

Die trotz ihres jungen Durchschnittsalters sehr erfahrenen Jazzer vereinen zusammen mehr als 60 Jahre Bühnenerfahrung. So spielen die Musiker von SHREVEPORT RHYTHM auch in zahlreichen anderen Bands, mit denen Sie durch ganz Deutschland, Europa bis in die USA getourt sind.

Helge Sachs spielt Klarinette und diverse Saxophone. Inspiriert wurde er vor allem durch die Musik von Johnny Dodds, Sidney Bechet, Omer Simeon, Jimmie Noone, Benny Goodman, Barney Bigard, Coleman Hawkins und vielen anderen.

Markus Pohle zählt zu den erfahrensten Stride- und Ragtime-Pianisten seines Alters. Besondere Vorbilder sind Teddy Wilson, Jelly Roll Morton und Fats Waller. Eine weitere Spezialität von
Markus ist das Boogie Woogie Piano. Seine musikalische Vielseitigkeit zeigt er aber auch bei Gesangseinlagen à la Louis Prima.

Andreas Nolte ist der Rhythmus- und Sologitarrist, der den richtigen Drive nach vorne in die Band bringt. Er orientiert sich vor allem an den Gitarristen Charlie Christian und Freddie Green sowie T-Bone Walker und Tiny Grimes.

Matthias Friedel ist der Schlagzeuger der Band. Er studierte Musik am königlichen Konservatorium in Den Haag. Seine stilistische Authentizität und musikalische Vielseitigkeit machten ihn schnell, nicht nur im traditionellen Jazz, zu einem gefragten Sideman.